Javascript Menu by Deluxe-Menu.com
.......
Prothesen mit Klammern

Teilprothesen stellen die Funktion eines stark geschädigten Gebisses mit großen Lücken
oder Freienden wieder her. Sie werden verwendet, wenn durch ungünstige Konfiguration von
Pfeilerzähnen kein festsitzender Zahnersatz eingegliedert werden kann.
Teilprothesen werden als definitiver und als provisorischer Zahnersatz (z. B. während einer
Wundheilung) verwendet. Bei Teilprothesen unterscheidet man Klammerprothesen mit gebo-
genen Drahtklammern und Modellguss-Prothesen
mit gegossenen Klammern. Drahtklammern wer-
den nur bei provisorischen Prothesen verwendet
und können bei längerer Tragedauer zur Lockerung
der Klammerzähne führen.
Bei Modellgussprothesen werden sowohl die Ba-
sisplatte als auch die Klammern auf einem feuer-
festen Modell aus einer Chrom-Kobalt-Molybdän-
Legierung gegossen. Sie enthalten im Gegensatz
zu Prothesen mit Drahtklammern keine federnden
Halteelemente.Im Oberkieferbereich besteht die
Prothesenbasis aus einer Platte oder einem über
den Gaumen laufenden Metallband. Im Unterkiefer
wird die Verbindung zwischen den Prothesensätteln und den Haltelemementen mittels eines
dünnen Metallbügels hergestellt.Bei Modellguss-Klammerprothesen sind die Klammern von
außen sichtbar. Zudem schädigen sie auf Dauer die Klammerzähne durch das Herausneh-
men und Einsetzen der Prothese. Eine bessere Alternative stellt kombiniert-festsitzend-her-
ausnehmbarer Zahnersatz mit parallel gefrästen Verbindungselementen (z.B. Teleskoppro-
thesen
) dar. Wichtig ist bei allen Teilprothesen eine optimale Mundhygiene.
Durch die Klammern können sich Bakterien stärker an den Zähnen ablagern. Prothese und
Klammerzähne müssen nach jedem Essen geputzt werden.

--------------------------------------------------------- <<Back

Startseite Praxisteam Praxiseindrücke Öffnungszeiten Wegbeschreibung Impressum
Füllungen Chirurgie Parodontologie Zahnersatz Implantate Veneers
Bleaching P Z R Mundhygieneberatung Digitales Röntgen Intraorale Kamera Cerec
Galvanotechnik